Sum 41 – Oberhausen, Turbinenhalle (VÖ: 28.08.18)

Sum 41 – Oberhausen, Turbinenhalle (VÖ: 28.08.18)

August 29, 2018 Aus Von Kjo

Sum 41 – Oberhausen, Turbinenhalle (VÖ: 28.08.18)

Sum 41 spielten am Dienstag, den 28. August 2018 in der Turbinenhalle in Oberhausen. Moshpit Passion machte sich auf dem Weg, um sich die Show anzugucken. Hier findet ihr neben dem Bericht auch unsere Bilder von dem Gig.

Shorts an und runter die Rutsche, Waterparks eröffnen den Abend

Waterparks gibt es erst seit 2011 und doch ist es beachtlich, wie die Erfolgskurve nach oben anscheinend kein Ende nimmt. Mit den Alben „Double Dare“ und „Entertainment“ im Anschlag feuerte das Trio ordentlich Hits auf die ausverkaufte Halle los. Die Besucher in den ersten Reihen hatten ihren Spaß und tanzten stellenweise zu dem Pop Punk der Texaner.


Nur Hits und keine Füller: Sum 41

Gegen 21:15 Uhr betraten Sum 41 die Bühne und legten (wie auch sonst?) mit „The Hell Song“ los. Es gab kein Halten mehr. Die Generation American Pie pogte vergnügt neben Teenagern und Twens. „Motivation“, „We’re All to Blame”, “Over My Head Better Off Dead”, “In Too Deep” und “Still Waiting” schlugen ein wie eine Bombe. Wahnsinn, was die Kapelle für eine Hitdichte hat. Nicht umsonst wurden über 15 Millionen Tonträger von den Jungs verkauft. Wenn man bedenkt, dass Frontmann Deryck Whibley fast an seiner Alkoholsucht gestorben sei, grenzte seine Erscheinung an ein Wunder. Zwar deutlich von seinem ehemaligen, exzessiven Lebensstil gezeichnet, verstand er es die Leute zu mobilisieren und eine Punk-Rock-Party zu veranstalten. Als Zugabe gab es die Überhits „Fat Lip“ und „Pieces“ –  nochmal ordentlich Futter für den Pit. Wow, was für ein starker Auftritt!


Setlist, Oberhausen 28.08.2018

The Hell Song
Motivation
We’re All to Blame
Goddamn I’m Dead Again
Thanks for Nothing
Underclass Hero
Over My Head (Better Off Dead)
Mr. Amsterdam
Walking Disaster
Screaming Bloody Murder
Makes No Difference
Drum Solo (Killing in the Name)
Fake My Own Death (+ Another Brick in the Wall Intro)
We Will Rock You (Queen cover)
In Too Deep
Still Waiting
Encore:
Pieces (+ Smoke on the Water/Seven Nation Army Riffs)
Skumfuk
Fat Lip
Faint (Linkin Park Cover)

Bildnachweis: KJO | Moshpit Passion.