The Pearl Harts – „Glitter and Spit“ (VÖ: 09.11.18)

The Pearl Harts – „Glitter and Spit“ (VÖ: 09.11.18)

November 1, 2018 Aus Von Kjo

The Pearl Harts – „Glitter and Spit“ (VÖ: 09.11.18)

The Pearl Harts veröffentlichen ihr Debütalbum „Glitter and Pit“ am Freitag, den 09. November 2018. Moshpit Passion schnappte sich die Scheibe und drehte die CD durch die Anlage. Was rausgekommen ist? Wie unser Fazit ist? Das könnt ihr hier nachlesen.

 

Glitter und Spucke zum anhören

Hinter der Band stecken die zwei Frauen Kirsty and Sara, die von ihrer Attitüde her auch eine erfolgreiche Podcast-Sendung mit dem Titel „Besser als Sex“ moderieren könnten. Es sei erlaubt vorwegzunehmen, die Rhetorik der zwei Musiker ist deutlich reifer! Nein, vielmehr ist es die Berlin-Hipster-Hedonisten-DIY-Einstellung die bereits von Le Tigre oder Gossip verkörpert wurde. Musikalisch geprägt von White Stripes und The Kills legen die Damen zwölf Songs auf „Glitter and Pit“ vor.

Den Anfang macht ein trockener Song mit „Black Blood“ gefolgt von einem deutlich groovigeren „Go Hard“. „The Rush“ könnte Jack White nicht besser geschrieben haben mit seinen eingängigen Gitarren-Riffs. L-A-R-A, Lara hallt es im Refrain zu „Lara“ welcher mit seinen Desert Rock Anbiederungen Live zum singen und klatschen einlädt. Wer nun bei „Bonfires“ wirklich etwas mehr Tempo und Feuer erwartet, der wird enttäuscht. Das Grundgerüstet bildet ein langsamer Drum-Beat, gefolgt von einer sehr eingängigen und Ohrwurm-Refrain-Gesang.

Die zweite Hälfte der Scheibe beginnt mit „Lost in Time“ sehr melancholisch und dimmt die Stimmung. „The Chief“, „Skeleton Made Of Diamonds“, „Hit the Bottle“ und „Bless You“ ziehen am Tempo wieder an und sorgen für Action! Die beiden Schlusslichter „Living’s Done“ und „Hurt“ runden ein ordentliches Debüt schwungvoll ab.

Cover & Tracklist

The Pearl Heart – „Glitter and Spit

01. Black Blood 03:03
02. Go Hard 02:58
03. The Rush 03:23
04. Lara 02:56
05. Bonfires 03:49
06. Lost In Time 03:40
07. The Chief 03:28
08. Skeleton Made Of Diamonds 04:00
09. Hit The Bottle 02:28
10. Bless You 02:52
11. Living’s Done 03:18
12. Hurt 05:05

Bildnachweis: Oktober Promotion.