Autor: Skullment

6.0
News

Fadead – „Of Decline And Rise“ (VÖ: 03.12.2021) „Thrash Metal from Berlin“ ist mittlerweile ein Markenzeichen. Ein Markenzeichen dafür, unverfälschten, nicht alltäglichen Thrash serviert zu bekommen, der nicht mitschwimmt, sondern etwas neben der Spur liegt. Genau hier reihen sich „Fadead“ ein, die schon 2021 ihr Debüt „Of Decline And Rise“ vorlegten. Fadead sind besonders, aber noch optimierungsfähig Um euch einen Eindruck der Berliner zu vermitteln, könnt ihr euch die aktuelle Single „Merchants Of Might“ anhören: Sofort fällt das besondere Gespür für gute Melodien und eine herausragende Gitarrenarbeit auf. Der melodische Thrash Metal ist nicht in irgendwelche Schubladen zu stecken, sondern…

Read More
9.0
News

Rotting Demise – „My Whole Wrath“ (VÖ: 03.02.2023) Darf es eine Portion Death Metal aus dem Ruhrgebiet sein? „Rotting Demise“ stehen mit ihrem Albumeinstand „My Whole Wrath“ in den Startlöchern, um die richtig großen Bühnen dieser Welt zu beackern. Der Releasetermin des in Eigenregie veröffentlichten Albums wurde auf den 3. Februar 2023 gelegt, denn dann soll zusammen mit „Grima“ und „Kanonenfieber“ das Don’t Panic in Essen abgerissen werden. Wir stellten der Band im Vorfeld der Veröffentlichung auch ein paar Fragen, nachzulesen im Interview. Rotting Demise transportieren Härte und Atmosphäre Das erste Lebenszeichen von  Damian – Gesang, Max und Alex -…

Read More

Rotting Demise im Interview Mit „My Whole Wrath“ legen die Ruhrpottler von „Rotting Demise“ ein Albumeinstand nach Maß vor. Das am 03.02.2023 im Rahmen einer hochkarätig besetzten Releaseshow mit „Grima“ und „Kanonenfieber“ erscheinende Album (hier geht es zum Review) ist es Wert, dem Quintett ein paar Fragen zu stellen. Rotting Demise äußern sich zum Genre, zu den Texten und zu noch ganz viel mehr Hallo „Rotting Demise“! Mein Name ist Clement und ich schreibe für Moshpit Passion. Mit wem habe ich die Ehre? Hey Skullment! Wir sind „Rotting Demise“, eine fünf köpfige Truppe aus dem Ruhrgebiet. Damian – Gesang, Max…

Read More
8.0
News

Dead Memory – „Awake“ (VÖ: 02.12.2022) Mit „Awake“ veröffentlicht das seit 2014 bestehende Quartett „Dead Memory“ bereits seine vierte Platte. Die aus dem Ruhrgebiet kommenden Band legte die Produktion ihrer 5-Track-EP in die Hände von Dennis Köhne, der auch schon für „Sodom“, „Caliban“ und „Exumer“ an den Reglern stand. Herausgekommen ein sauberes, sehr druckvolles und äußerst organisches Klangbild. Darüber hinaus ließen die Ruhrpottler sowohl in puncto Aufmachung als auch mit dem interessanten lyrischen Konzept – es dreht sich alles um Dämonen in Gestalt verschiedener menschlicher Erkrankungen und den damit einhergehenden Herausforderungen – nichts anbrennen. Und wie sind die Songs sonst…

Read More
8.0
News

Das Letzte Lager – „WürgeEngel“ (VÖ: 17.06.2022) „Das Letzte Lager“ wurden 2019 von den beiden Musikern Frost und InXen, die live durch LeXX am Bass unterstützt werden, gegründet und das Debüt auf den wunderschönen Namen „WürgeEngel“ getauft. Dieser ist bereits am 17.06.2022 via Danse Macabre Records veröffentlicht worden und kann als CD-Digipack oder als Download (auch via Bandcamp) erworben sowie auf den gängigen Streamingportalen gehört werden. Das Letzte Lager sind der Bodensatz des Todes Der Bandname, der Albumtitel und Tracks wie „Krankheit Mensch“ sowie „Entmenschlicht“ deuten bereits vor dem Einlegen an, wo die Reise hingeht: Death Metal! Und Deutschsprachiger Death…

Read More
9.0
News

Vlad In Tears – „Porpora“ (VÖ: 16.09.2022) Ein erster Eindruck – schon beurteilen wir, ob etwas gut ist oder schlecht. Es gibt unzählige Studien, welche Rolle dieser spielt, welche Bedeutungsschwere diesem zukommt. Der erste Eindruck bleibt, weil er stimmt? Mitnichten, er kann auch nach diversen Runden in einem Player revidiert werden und ins Gegenteil umschlagen. Aber der Reihe nach… 2007 in Italien von den Brüdern Lex, Kris und Dario Vlad gegründet und seit 2013 in Berlin beheimatet, wurden bisher sieben Alben unter dem Banner „Vlad In Tears“ veröffentlicht. Mit „Porpora“ haben sie jetzt aber einen Treffer gelandet, der versenkt. Vlad…

Read More
8.0
News

Bersten – „Nimmersatt“ (VÖ: 15.10.2022) „Schneller Hardcorepunk mit einigen Metal-Anleihen trifft auf deutsche, persönliche Texte. Das sind wir. Wir sind BERSTEN.“ Besser kann das erste Lebenszeichen von „Bersten“ aus Köln, das mit „Nimmersatt“ tituliert wurde, nicht zusammengefasst werden. Und besser als der in die EP einleitende Refrain des ersten Tracks „Parasit“ kann die Attitüde der Band nicht beschrieben werden: „Die anderen haben das Unglück gebracht und sind Schuld an deinem beschissenen, kleinen Leben. Du wirst von allen mies behandelt, die Welt ist schlecht und überall sind Probleme. Alle werden verachtet, hast den Durchblick gepachtet. Deine selbstgerechte Art meint alles zu…

Read More
8.0
News

Noctem – „Credo Certe Ne Cras“ (VÖ: 28.10.2022) Die Black/Death-Metal-Band „Noctem“, die mittlerweile bei MNRK Heavy unter Vertrag ist, brachte 28. Oktober ihr neues Album auf den Markt. Das sechste Output der Spanier hört auf den Namen „Credo Certe Ne Cras“ und könnte, zumindest wenn ich meine rudimentären Latein-Kenntnisse ausquetsche, so viel wie „Ich glaube, es wird keinen Morgen geben“ bedeuten und steht somit Pate für die stilistische Ausrichtung. Noctem kleckern nicht, sondern klotzen „Noctem“ sind schon ewig im Geschäft und irgendwann einmal auf den Zug der zweiten/dritten Black Metal-Welle aufgesprungen. Bands wie „Behemoth“, „Hate“ und „Dark Funeral“, die in…

Read More
9.0
News

After All – „Eos“ (VÖ: 14.10.2022) Wenn eine Band über 30 Jahre auf dem Buckel hat und trotz zehn Alben im Gepäck unter dem Radar fliegt, dann liegt das entweder an der Qualität des Outputs oder die Metalwelt ist schlicht und einfach ungerecht! Irgendwo in der Mitte liegt wohl die Wahrheit bei „After All“, die mit „Eos“ der Meute via Metalville neues Futter vorwerfen. After All lassen mit einem leichten Stilwechsel aufhorchen Wo die letzten beiden Alben der Belgier („Waves Of Annihilation“, 2016, „Dawn Of The Enforcer“, 2012) noch sowohl stilistisch als auch vom Artwork her nach lupenreinem Thrash Metal…

Read More
9.0
News

SAHG – „Born Demon“ (VÖ: 21.10.2022) Norwegen hat schon einiges zu bieten, wenn es um spannende Bands geht. Auch im traditionellen Heavy Metal sind mit „Audrey Horne“ und eben „SAHG“ zwei Bands seit Jahren vertreten, die ihren Backkatalog mit hochwertigen Alben aufstocken und dabei immer etwas unter dem Radar der Aufmerksamkeit fliegen. Letztere veröffentlichen mit „Born Demon“ ihr sechstes Album und können mit Fug und Recht von sich behaupten, ihre eigenen Fußstapfen zu vergrößern. SAHG sind knackig und auf den Punkt Sechs Jahre mussten erst ins Land gehen, bevor das Trio mit einem neuen Album um die Ecke kommt. Doch…

Read More