Autor: Stelle

8.0
News

Die Florida Death Metal Legende Obituary ist 5 Jahre nach dem selbstbetitelten Album zurück mit ihrem neuen Album Dying of Everything. Wat schriev mer en su enem Fall? Was schreibt man in so einem Fall? Der Titel eines Songs meiner liebsten Kölner Band, die mit Metal nix am Hut hat, passt zu vorliegender Scheibe wie das Mett aufs Brötchen. Ganz genau, was schreibt man über eine Band, die eigentlich seit 34 Jahren mehr oder weniger den gleichen Stil fährt? Man kann so etwas natürlich kritisieren. Man kann der Band vorwerfen, unkreativ zu sein. Natürlich darf man es langweilig finden. Man…

Read More

Die Tampa Death Metal Institution OBITUARY meldet sich 5 Jahre nach ihrem großartigen self-titled Album zurück und kündigt ihre neue Scheibe „Dying Of Everything“ via Relapse Records an. Erscheinen wird das Teil am 13. Januar 2023. Die Band war aber auch in den letzten 5 Jahren nicht untätig. Nach einigen Touren zum letzten Album wurden während der Pandemie und der Lockdowns mehrere Livestreams veranstaltet, bei denen komplette Alben wie Slowly we rot, Cause of Death oder The End Complete zum Besten gegeben wurden. Weitaus schöner ist es jedoch, endlich neues Futter des Florida Fünfers serviert zu bekommen. Das tolle Artwork zu…

Read More

Die britischen Progressive Metaller THRESHOLD veröffentlichen ihr neues Album „Dividing Lines“ am 18. November 2022 über Nuclear Blast Records. Ganze 5 Jahre hat es gedauert, um den Nachfolger zu „Legend of the Shires“ fertig zu stellen. Jenes Album, welche die Rückkehr von Glynn Morgan markierte. Dieser war bereits auf dem THRESHOLD Zweitwerk „Psychedelicatessen“ von 1994 zu hören. Keyboarder Richard West beschreibt „Dividing Lines“ „Wir haben es als den dunkleren, stimmungsvolleren, älteren Bruder von „Legends“ beschrieben. Ich glaube, das war teilweise beabsichtigt, aber „Legends“ war einfach ein eigenes Ding, und „Dividing Lines“ ist auch ein eigenes Ding. Als die Songs zusammenkamen,…

Read More
9.0
News

Kreator – „Hate Über Alles“ (VÖ: 10.06.2022) Ganze 5 1/2 Jahre hat es gedauert, bis die Herren um Kreator-Bandkopf Mille Petrozza mit einem neuen Album um die Ecke kommen. „Hate Über Alles“ heißt das 15. Album der Essener Thrash Metal Institution. Der Titel stellt einen Verweis an den Dead Kennedys Song „California Über Alles“ dar. Ob sich die lange Wartezeit gelohnt hat, eruieren wir im aktuellen Moshcheck. Review Neue Kreator Alben sind seit spätestens 1992, als „Renewal“ erschien, kleinere oder größere Wundertüten. Auch wenn seit dem 2000er Werk „Violent Revolution“ ein wenig Ruhe eingekehrt ist, was Experimente betrifft, wurde man…

Read More

Sodom – Genesis XIX (VÖ: 27.11.2020) Als sich das Besetzungskarussell vor knapp 3 Jahren nach langer Zeit im Hause SODOM noch einmal massiv drehte, waren viele Leute überrascht. Zu beständig war die 3er Besetzung mit Bernemann und Bobby bzw. Makka. Von einer 4er Besetzung mit 2 Gitarren war plötzlich die Rede und in den sozialen Medien ging ein Aufschrei durch die Runde. „Das ist doch nicht mehr Sodom“ hörte man sehr oft. Die Rückkehr von Frank Blackfire sorgte einerseits für erstaunte Blicke, als auch für reihenweise Unverständnis, wie man „denn so was machen könne“. Um ehrlich zu sein, waren mir…

Read More

Act of Creation – The Uncertain Light (VÖ: 16.10.2020) Nimmt man die Vorgängerband E605 als Grundlage, kann man die Siegerländer von Act of Creation durchaus als Szene-Urgesteine betiteln. Nach dem Ableben von E605 überlegte Gitarrist Carsten „Casi“ Schluch nicht lange und gründete Act of Creation. Zusammengerechnet markiert The Uncertain Light bereits den sechsten Release der Band. Und dieser ist sehr interessant, das kann ich schon mal vorweg nehmen. Female Fronted Metal für harte Gemüter Wenn es um Death oder Thrash Metal mit weiblichen Gesang geht, fallen in der Regel sofort die Namen Arch Enemy oder Holy Moses. Auch im Falle…

Read More

Long Distance Calling – Auf dem Dongberg – Live in der Moshbox! Vor nicht einmal einem dreiviertel Jahr hätte wohl niemand von uns gedacht, dass Livekonzerte eines Tages rares Gut sein würden. Doch wie es der Zufall will, legte ein kleiner Virus von einem Tag auf den anderen eine ganze Welt lahm. Große Ausführungen hierzu kann ich mir getrost sparen. Wir wissen ja alle, was momentan los ist. Für den 31.7.2020 hatte sich das etablierte Dong Open Air allerdings etwas besonderes überlegt. Das eigentliche Dong Open Air musste abgesagt werden und so kamen die Jungs auf die Idee, mehrere kleine…

Read More

FORE – Hombres (VÖ: 07.08.2020) Als ich im Frühjahr 2020 vom ex-Kreator Bassisten Christian „Speesy“ Giesler auf Facebook kontaktiert wurde und er mir erzählte, dass er eine neue Band namens FORE habe, freute ich mich sehr. Ich bin seit langer Zeit Fan seines Bassspiels. Deshalb war ich sehr gespannt, was uns seine neue Band präsentieren würde. Obwohl mir bewusst war, dass Speesy durchaus Affinitäten zu Punk und Hardcore hat, war ich doch sehr überrascht, dass FORE eine waschechte Punk Rock / Melodic Core Band ist. Jetzt bringt das weltweit verteilte Quartett seinen Einstand in Form eines ersten Albums. Einmal um…

Read More

Grand Massive – 4 Grand Massive existieren bereits seit 2009, waren auf vielen Festivals und in Clubs unterwegs und dennoch blieb ihnen der große Durchbruch bislang verwehrt. Nach 2 EP’s erschien im Jahr 2016 das erste komplette Album „III“ auf Metalville. Dieses Album erlebte im Jahr 2019 seinen zweiten Frühling, als das Schweizer Label Doc Gator Records die Scheibe auf Vinyl veröffentlichte. Nach fast 4 Jahren sind Grand Massive jetzt zurück, aber auf der faulen Haut haben sie beileibe nicht gelegen. Grand Massive – Zwei Schritt nach vorn und einer zurück?… …nein, das kann ich vorweg nehmen. Während „III“ noch…

Read More

Scraper – Hunger Within Scraper ist die englische Bezeichnung für einen Kohleschürfzug im Untertagebergbau. Gibt es was besseres, was sich eine Band, die aus dem nördlichen Ruhrgebiet als Namen aussuchen könnte? Die Mitglieder der erst 2016 in Marl gegründeten Band sind trotz des jungen Bandalters alles andere als Neulinge im Metalbusiness. Auftritte im Vorprogramm von bekannten Bands wie Exumer, Pripjat oder Disillusion kommen nicht von ungefähr. Am 24. April 2020 erschien nun der erste Output der 5 Herren und nach einigen Vorabsnippets und Videos bekam ich Lust, mir „Hunger Within“ mal genauer anzuhören. Ruhrpotthrash = Ruhrpottthrash? Weit gefehlt… …und so…

Read More