Soilwork – Details zur „Verkligheten“ + neue Single

Soilwork – Details zur „Verkligheten“ + neue Single

November 7, 2018 Aus Von Heisenberg

Soilwork – Details zur „Verkligheten“ + neue Single

Das sehnlichst erwartete, elfte Studioalbum der schwedischen Truppe Soilwork hat ein definitives Erscheinungsdatum: Am 11.01.2019 dürfen Metalheads zu zwölf neuen Songs abgehen, welche auf der neuen Scheibe „Verkligheten“ (zu Deutsch: Wirklichkeit) bereitstehen. Die Vinyl-Version, sowie das First Edition-Digipack werden zudem eine exklusive EP namens „Underworld“ beinhalten, auf denen vier zusätzliche Tracks zu finden sein werden.

Selbstverständlich werden wir bis zum Release-Tag nicht auf dem Trockenen gelassen: Die Single „Full Moon Shoals“ ist ab sofort erhältlich und hat darüber hinaus ein Video spendiert bekommen, sodass ihr den Track nun in ganzer Pracht sehen und hören könnt.

Soilwork – „Full Moon Schoals“

Cover-Artwork & Tracklist

Soilwork – Verkligheten

01 – Verkligheten
02 – Arrival
03 – Bleeder Despoiler
04 – Full Moon Shoals
05 – The Nurturing Glance
06 – When The Universe Spoke
07 – Stålfågel
08 – The Wolves Are Back In Town
09 – Witan
10 – The Ageless Whisper
11 – Needles And Kin (feat. Tomi Joutsen, Amorphis)
12 – You Aquiver

— „Underworld“-EP —

13. Summerburned And Winterblown
14. In This Master’s Tale
15. The Undying Eye
16. Needles And Kin (Original Version)

 

Daten der Co-Headliner-Tour 2019

Wie bereits in unserer letzten News berichtet, werden Soilwork mit Amorphis, Nailed To Obscurity und Jinjer als Support ab dem 01. Januar 2019 in Europa aufräumen. Nachfolgend die Daten der Co-Headliner-Tour:

11.01.2019 – (D) Oberhausen, Turbinenhalle 2
12.01.2019 – (NL) Nijmegen, Doornroosje
13.01.2019 – (D) Hamburg, Markthalle
14.01.2019 – (DK) Kopenhagen, Amager Bio
15.01.2019 – (S) Stockholm (SE), Fryshuset
16.01.2019 – (N) Oslo, Rockefeller Music Hall
18.01.2019 – (D) Hannover, Capitol
19.01.2019 – (D) Leipzig, Hellraiser
20.01.2019 – (PL) Krakau, Klub Kwadrat
22.01.2019 – (RO) Bukarest, Arenele Romane
23.01.2019 – (BG) Sofia, Universiada Hall
25.01.2019 – (H) Budapest, Barba Negra Music Club
26.01.2019 – (A) Wien, Ottakringer Brauerei
27.01.2019 – (CZ) Zlín, Masters of Rock Café
28.01.2019 – (SK) Bratislava, Majestic Music Club
29.01.2019 – (D) Berlin, Kesselhaus
30.01.2019 – (D) München, Backstage (Werk)

01.02.2019 – (D) Geiselwind, MusicHall
02.02.2019 – (D) Köln, Essigfabrik
03.02.2019 – (B) Antwerpen, Trix Muziekcentrum
04.02.2019 – (UK) London, Electric Ballroom
06.02.2019 – (F) Paris, Cabaret Sauvage
07.02.2019 – (F) Toulouse, Le Bikini
08.02.2019 – (E) Madrid, Mon
09.02.2019 – (E) Barcelona, Salamandra
10.02.2019 – (F) Lyon, Le Transbordeur
12.02.2019 – (I) Trezzo sull’Adda (MI), Live Music Club
13.02.2019 – (D) Wiesbaden, Schlachthof
14.02.2019 – (D) Saarbrücken, Garage
15.02.2019 – (D) Stuttgart, LKA Longhorn
16.02.2019 – (CH) Pratteln, Z7

Bildnachweis: Nuclear Blast.