Audiolaw – „There Are Millions“ (V.Ö. 15.11.2019)

Audiolaw – „There Are Millions“ (V.Ö. 15.11.2019)

November 11, 2019 Aus Von Weischi

Audiolaw – „There Are Millions“ (V.Ö. 15.11.2019)

Zitat aus dem Promoschreiben zum Audiolaw Album:

Das Cover des Albums „There Are Millions“ zeigt einen Sprung. Es ist ein Satz durch Raum und Zeit hinein ins Abenteuer. Diesen wagten Audiolaw und zogen aus der heimischen Eifel zu Live-Sessions nach Irland. Der Auftakt einer Reise, die Energien freisetzen sollte.”

Audiolaw und die Zeitreise

„Eine Reise durch Raum und Zeit“ – so oder so ähnlich lässt sich die Musik der vier Herren aus dem Nordrhein Westfälischen Mechernich tatsächlich am besten beschreiben. Der knapp einstündige Longplayer liefert auf seinen 16 Songs eine geschmackvolle Mixtur aus zeitgenössischem Alternative Rock Sounds und Classic Rock Versatzstücken, die größtenteils in den guten alten Siebzigern zu verorten sind.

Das augenzwinkernde „Idiots“, ein Statement gegen die Mächtigen dieser Welt, wartet noch mit einigen elektronischen Sound-Spielereien auf, direkt darauf wird dann aber mit „Love Or Enemy“ das erste Mal richtig losgerockt. Die Nummer überzeugt mit einem gospeligem Frauenbackground-Chor und das Leadriff würde auch den Rolling Stones sehr gut zu Gesicht stehen.

In der Singleauskopplung „I Told U B4“ geht es um den alltäglichen Umgang mit Klugscheissern und Leuten, die einfach alles besser wissen wollen. Stilistisch bewegt sich der Song ein wenig in Richtung Reamonn, allerdings um Klassen besser. Der Funkrocker „R U Existent“ zitiert auf großartige Art und Weise das Gitarrenspiel eines Jimi Hendrix und groovt dabei wie die Hölle.

Das eingängige „Locked in Pilgrim“ erinnert in seinen besten Momenten an R.E.M. , sowohl der Gesang als auch die absolut hervorragenden Arrangements sind hier besonders hervorzuheben. Ein weiterer Höhepunkt auf „There Are Millions“ ist das famose „Mercy (Devil Is A She)“, ein Ohrwurm allererster Kajüte. 1x gehört geht einem der Song nie wieder aus dem Kopf. Meines Erachtens ein astreiner Hit, das Ding sollte man unbedingt als nächstes auskoppeln.

Ein tolles Debütalbum

Ein rundum gelungenes Debüt, welches sich Fans von geschmackvollem Alternative Rock nicht entgehen lassen sollten. Melodisch, frisch, kraftvoll – Audiolaw!

Cover, Tracklist + Line-up

Tracklist:

01. Idiots 03:01
02. Love Or Enemy 04:19
03. I Told U B4 04:50
04. R U Xistent ? 03:25
05. Pilgrim Prelude 00:45
06. Locked In Pilgrim 04:02
07. Blind Horses 04:43
08. Tender 04:04
09. Mercy (Devil Is A She) 03:53
10. Revolution Everyday 03:55
11. Rainland 04:17
12. Can’t Slow Down 03:25
13. There Are Millions 04:26
14. Hole Prelude 00:36
15. Dig Me A Hole 03:15
16. Soon 08:25

Line-up:

Ralf Thomas (Gesang, Gitarre)
Klaus Schnitzler (Gitarre)
Georg Manthey (Bass)
Rolf Becker (Drums)

Bildnachweis: bangup bullet , bangup bullet.