Bashdown-Frontmann Helge im Interview über das Debüt

Bashdown-Frontmann Helge im Interview über das Debüt

September 13, 2019 Aus Von Kjo

Bashdown-Frontmann Helge im Interview über das Debüt

Bashdown veröffentlichen Mitte September 2019 das Debüt „A New Set Of Problems“. Wir sprachen mit Helge über den neuen Silberling. Wir wünschen euch viel Spaß mit dem Interview.

Helge im Interview über „A New Set Of Problems“

Eure Bio sagt, aus Spaß wurde ernst und nun seid ihr eine Band. Wie fühlt es sich an, sein eigenes Debüt in den Händen zu halten?

Nach harter Arbeit, fühlt es sich “saugut” an!

Old School oder New School: Geht ihr zum Plattenhändler des Vertrauens und holt euch eure eigene Platte oder reicht euch der Stream auf dem Smartphone?

Hahaha… wir kaufen nicht unsere eigene Platte…Definitiv Old School, so unterstützt man den Künstler auch mehr und hat etwas reales in den Händen.

Ihr habt euch 2018 gegründet, habt auch schon Erfahrungen in Bands gemacht, könnt ihr uns kurz sagen, wo ihr vorher gezockt- und wie ihr euch zusammengefunden habt?

Längere Geschichte… Martin und Helge (Drums) haben ja schon vorher zusammen in einer Band gespielt. Auch Tommy und Flo hatten diverse Bands und Projekte und ich bin ganz frisch als Sänger unterwegs.

Wie würdet ihr aus eurer Sicht den Sound beschreiben für jemanden, der euch noch nie gehört hat. Welche Einflüsse habt ihr?

Variabel in diverse Richtungen, auf den Punkt, kompromisslos…laut. 🙂 Wir haben alle unterschiedliche Einflüsse und Lieblingsbands, die Schnittmenge findet sich dann im NYHC und Metal wieder.

Erzählt uns doch wie die HC-Szene in Hannover bzw. Niedersachsen so verdrahtet ist? Welche Clubs gibt es dort?

Leider viel zu wenige Clubs für die HC Szene. Man sieht halt immer wieder bekannte Gesichter, freut sich, dass man sich wieder sieht, aber es kommen auch neue Leute dazu mit denen man auch schnell ins Gespräch kommt.

Helge war Pro Skateboarder und singt darüber auch in „Life ́s Short“. Welche Passion ist größer, Musik oder Skaten?

Beides macht unglaublich viel Spaß und gehört für mich persönlich zusammen, da wir früher immer beim skaten Musik gehört haben… das ist einfach mein Lebensgefühl… Musik ist aber mittlerweile der größere Teil meines Lebens.

Ihr habt auch eine klare Message und Meinung über die Menschen, deren Ansichten sowie der Welt. Darum handeln (so denke ich) eure Texte in „Karma“ und „Relationshit“. Doch was ärgert euch am meisten? Wo seht ihr dringenden Bedarf an Veränderung?

Wir leben leider in einer egoistischen, schnelllebigen “Wegwerfgesellschaft”. Wir Menschen kümmern uns nicht so wirklich um “Morgen”. Ob das nun unseren Planeten betrifft oder zwischenmenschliche Beziehungen… Jeder ist sich selbst der nächste. Das nervt uns, das greifen wir auf und gehen damit auch offensiv und kompromisslos um.

Wie sehen eure nächsten Pläne nach der Veröffentlichung aus? Wann spielt ihr live im HC-Mekka Ruhrpott?

Wir planen in diesem Jahr noch viel Live zu spielen, hoffentlich auch bald im Pott und arbeiten auch schon an neuen Songs!

Wir nennen uns Moshpit Passion und habt ihr eine tolle, lustige oder durchgedrehte Moshpit-Geschichte, die ihr uns erzählen wollt?

Bei Cro-Mags 1991 in Hannover bin ich mit einem guten Freund auf die Bühne gekommen und beim Diven von der Bühne hat sich leider die Crowd geteilt… das war nicht so gut… ich habe dann meinen Freund zum Tresen geschliffen und er ist dann am Tresen bei einem Getränk wieder aufgewacht und bescheuert wie man in dem Alter war ging es direkt weiter.

Mehr Infos

Bleibt auf dem Laufenden mit mehr Informationen mitten aus dem Moshpit auf diesen Kanälen:
HomepageFacebookInstagramYouTube

Bildnachweis: Nurecords / CoreTex .