Being as an Ocean-Substage Karlsruhe, 26.11.2019

Being as an Ocean -Substage Karlsruhe, 26.11.2019

Am 26.11.2019 schauten Being as an Ocean zu ihrer THE PROXY“ TOUR 2019 auch in der Substage, Karlsruhe vorbei und luden zu einer gemütlichen, intimen Show ein. Wir von Moshpit Passion waren für euch vor Ort gewesen und berichten wie es war.

Tatkräftige Unterstützung gab es aus England, South Wales, mit der Band Dream State und aus Frankreich mit Novelists.

Dream State gaben den ersten Ton an

Die noch recht junge und unbekannte Band von den britischen Inseln: Dream State, waren der Opener des Abends. Früher als gedacht gingen diese auf die Bühne und legten eine Energie an den Tag, die man so vor allem aus der Untergrundszene kennt. Überraschenderweise gab es auch einige Besucher, die recht textsicher mit der Kapelle feierten und einen kleinen Mosh gab es obendrauf. Doch merkt man hier, dass die Band auf einem guten Weg ist die Präsenz und Energie in Zukunft zu steigern.

Französicher Flair meets Metalcore

Nach einer raschen und zügigen Umbauphase rockten die Jungs aus Paris die Bühne. Vorab kann man sagen, an Fan-nähe mangelt es bei Novelists nicht und man sah Sänger Matteo Gelsomino den Spaß richtig an. Sehr nennenswert waren aber auch die Gitarrenkünste von Florestan Durand, der mit einer Leidenschaft spielte, die einfach nur mitriss und sich definitiv sehen lassen konnte (Ja selbst im Fotograben konnte man nicht die Füße stillhalten). Die Band wird im Januar 2020 ihr neues Album „C’est La Vie“ veröffentlichen und man kann schon bald wieder hoffen, dass die Band auf eigener Headliner-Tour in Deutschland vorbeischaut.

Clubshow und Nähe ist hier Pflichtprogramm

Als Eröffnungssong spielten Being as an Ocean „Play Pretend“ und vom ersten Moment an, hatten die Jungs aus Alpine die Menge im Griff. Wer schon auf einer Show von Being as an Ocean war, der weiß das Sänger Joel Quartuccio im Publikum mitmischt. Entweder läuft er durch das Venue, mosht mit den Fans oder hält ihnen das Mikro zum Mitgröllen hin. Sie wissen einfach ihr Publikum anzupacken und ihre Songs ziehen jedes Mal alle mit. Selbstverständlich durften altbekannte Hits wie „The Hardest Part Is Forgetting Those You Swore You Would Never Forget“ (Gastauftritt auf der Bühne von Matteo, Novelists), OK“ oder Know my Name“ nicht fehlen.

Im Ganzen eine sehr intime Show mit einer Nähe zu den Bands, die man nicht so schnell vergessen wird. Gerne wieder!

Folgt uns  auf Facebook, Instagram und YouTube für NewsReviewsInterviews!

Bildnachweis: Agie Moshpit Passion.