DECAPITATED – Headliner für die Erstauflage der “Rising Merch Faces Of Death“ Tour

DECAPITATED – Headliner für die Erstauflage der “Rising Merch Faces Of Death“ Tour

Die polnische Death Metal Band Decapitated kommt im März 2020 zurück zu uns nach Deutschland. Als Headliner der ersten “Rising Merch Faces Of Death“ EU/UK Tour, veranstaltet von Avocado Bookings, werden die Jungs von Decapitated zahlreiche Bühnen in Europa zerlegen.

Seit 1996 bespielt die Band zahlreiche Bühnen auf der ganzen Welt. Unter anderem waren sie mit niemand geringerem als Death Metal Legende Cannibal Corpse auf US-Tour.

Gitarrist Vogg ist schon voller Vorfreude:

„Wir sind stolz, heute bekanntgeben zu können, dass wir uns mit Rising Merch und Avocado Booking zusammengetan haben und in diesem Rahmen Teil der »Faces Of Death«-Erstauflage sein werden. 23 Städte, fünf Bands – ein ENORM STARKES, UNZERSTÖRBARES Package, das Europa und Großbritannien heimsuchen wird. Wappnet euch für die ultimative Death Metal-Vollbedienung!“

Das brutale Tourpaket wird von Beyond Creation, Ingested, Lorna Shore sowie Viscera ergänzt.

Wer vorher noch einmal reinhören möchte, kann das hier tun:

Lasst euch die Party nicht entgehen! In folgenden Städten könnt ihr dabei sein:

06.03. D Berlin – Lido
07.03. D Hamburg – Bahnhof Pauli
08.03. DK Aarhus – VoxHall
09.03. D Hannover – Béi Chéz Heinz
10.03. D Oberhausen – Kulttempel
11.03. NL Nijmegen – Doornroosje
12.03. UK London – ULU Live
13.03. UK Glasgow – Slay
14.03. UK Manchester – Club Academy
15.03. UK Birmingham – Mama Roux’s
16.03. UK Bristol – The Fleece
17.03. UK Southampton – The Loft
18.03. B Aarschot – De Klinker Club
19.03. F Paris – Le Trabendo
20.03. CH Aarau – KIFF
21.03. D Karlsruhe – Weiße Rose
22.03. I Paderno Dugnano (MI) – Slaughter Club
23.03. D München – Backstage
24.03. A Wien- Viper Room
25.03. H Budapest – Dürer Kert
26.03. CZ Prag – Nová Chmelnice
27.03. PL Breslau – Klub Pralnia
28.03. D Dresden – Club Puschkin

Folgt uns auf Facebook, Instagram und YouTube für News, Reviews, Interviews!

Bildnachweis: Nuclear Blast.