Helhorse – „Hydra“ (23.08.2019)

Helhorse – „Hydra“ (23.08.2019)

Helhorse kommen aus Dänemark und sind mit dem neuen Silberling „Hydra“ zurück. Jene Platte erscheint am Freitag, den 23. August 2019 über Rodeostar Records/Napalm Records. Wir haben für euch den Moshcheck gemacht. Doch zum einstimmen, gibt es noch die aktuelle Videosingle:

Hier gibt es die Videosingle „Overboad“

Boxen Riffs schwerer als Godzilla`s Eier…

…So lauten die einleitenden Worte im Pressetext zu der neuen Platte. Hört man sich das neuste Werk der Dänen an, muss man wie einst Otto sagen: Dänen lügen nicht! Der Opener „Overboard“ setzt eine ordentliche Duftmarke und hagelt groovige Riffs. Was direkt auffällt, die Jungs haben wieder am Sound getüftelt und neue Elemente aufgenommen. „Avalanche“ zum Beispiel mausert sich zum Ohrwurm, durch seine catchy-hook und derben Parts. Auf der neuen Platte vermischt die Kapelle Sludge, Doom, Hardcore und Desert Rock. Die Musik korrekt einzuordnen, wird schwer. Schaut man sich den Produzenten an, so wird man Tue Madsen als verantwortlichen vorfinden. Seine letzten Arbeiten mit Ektomorf, Born From Pain und Madball waren alle ein voller Erfolg. Ein guter Schachzug gebrauch von dem Produzenten-Guru zu machen und neue Ansätze in die Musik einfließen lassen.

Das neue und unvorhersehbare macht den Silberling spannend und man kaum erwarten, was die Jungs als nächstes präsentieren werden. So findet man zum Beispiel Chöre in den Tracks „Outcome Ruin“ und „Hydra“. Die Vielfalt sitzt und wird garantiert bei den Fans gut ankommen. Persönlich ist „Scarlet Meadow Scarlet Brook“ einer der stärksten Tracks, welcher ähnliche wie bei „Avalanche“ Ohrwurm-Garantie versprüht. Der Mut zu Veränderung hat sich voll ausgezahlt und man kann ihn auf den zehn Tracks hören.

Es ist beachtlich, wie in Skandinavien die Stoner/Desert/Sludge-Szene in den letzten Jahren den US-Vorreitern nach und nach versucht den Rang streitig zu machen. Die aktuellen Platten von Deville, Stonewall Noise Orchestra und von den Truckfighters sind ausgezeichnet und erste Klasse. Helhorse dürfen sich ab sofort ein Teil davon nennen.

Cover & Tracklist

Hydra-1

01 Overboard
02 Avalanche
03 Outcome: Ruin
04 Cycle of Vain Attempts
05 Northern Lights
06 Hydra
07 Crystal Blades
08 Scarlet Meadow, Scarlet Brook
09 Under a Bad Moon
10 War Drums

Mehr Infos

Bleibt auf dem Laufenden mit mehr Informationen mitten aus dem Moshpit auf diesen Kanälen:
HomepageFacebookInstagramYouTube

Bildnachweis: Rodeostar Records / Napalm Records, Rodeostar Records – Napalm Records/Universal.