Mantar – Das Interview zu “GRUNGETOWN HOOLIGANS II”

Mantar-Interview

Mantar – Das Interview zu “GRUNGETOWN HOOLIGANS II”

Mantar – die Pilzköpfe aka. die Grungetown Holligans liefern fast zwei Jahre nach der VÖ zu “The Modern Art of Setting Ablaze” ein Coveralbum ab. Statt stumpf die Top 10 Klassiker aus Metal & Rock zu klimpern, besinnen sich Hanno & Erinç auf ihre Wurzeln. Diese liegen ganz klar im 1990er Jahre Rock aka. Grunge. So finden sich auf der EP diverse Tracks von bekannten Größen wie L7, Mudhoney, Sonic Youth & viele weiteren. Ein Musikvideo zu “Ghost Highway” (Mazzy Star) gibt es bereits auch (siehe Übersicht). Für euch sprachen wir mit Drummer Erinç über den Silberling…

“Ghost Highway” zum einstimmen

Auf ein Wort mit Mantar-Drummer Erinç

Seit wann hattet ihr die Idee ein Coveralbum zu machen?

Die Idee, auch mal Songs von anderen Bands zu spielen, ist nicht wirklich neu. Anfangs ging’s aber eher darum sich bestenfalls einen Cover-Song draufzuschaffen, um live für etwas Abwechslung zu sorgen. Vor knapp einem Jahr wurde dann aber auch die Album-Idee konkreter. Wir haben uns zwischen den Touren einiges an möglichem Material “zusammengebrainstormt“ und uns da physisch und psychisch durchgearbeitet. Einige Lieblingssongs blieben auf der Strecke, denn manches ist in Mantarmanier umgesetzt tatsächlich unhörbar und anderes ist im Original einfach unantastbar. Es war klar welche Epoche, bzw. welches Genre wir abdecken wollten, einfach auch um zu zeigen, wo unsere musikalischen Wurzeln außerhalb von Metal liegen. Man muss dazu sagen, dass der Plan tatsächlich eine Platte rauszubringen bei uns erst während der Produktion reift. Wir schauen zu, dass wir das Zeug schnell aufnehmen und fertig machen, um dann zu entscheiden, ob der Kram brauchbar ist oder wir eventuell nur einen Song irgendwo als Bonus draufhauen. Es hat aber gut geklappt und am Ende konnten wir acht Stücke für die Platte absegnen.

Gibt es Pläne das Coveralbum auch live zu präsentieren?

Ich denke, dass wir 1-2 Stücke bestimmt gut live spielen könnten. Ob es aber auch die ganze Platte mal auf die Bühne schafft? Keiner weiß es. Vielleicht machen wir auch mal einen Poll, welche Songs wir bei einem Konzert spielen sollen. In erster Linie war dieses Album aber als “Projekt“ gedacht ohne darauf Rücksicht nehmen zu müssen in wie weit man das live umsetzen kann oder nicht.

Das aktuelle Release wurde als “Brücke“ zur nächsten Scheibe angekündigt. Wann dürfen die Fans mit der neuen Platte rechnen?

Erst mal schauen wie lang die Brücke ist. Wir haben uns bisher noch nicht zusammengetan, um an neuen Ideen zu arbeiten, aber ich weiß dass Hanno die ganze Zeit an Riffs rumbrütet und wir schon mal in wenigen Wochen eine komplette Platte an den Start bekommen haben. Aufgrund der räumlichen Distanz hat sich unsere Arbeitesweise natürlich stark verändert. Jetzt kommt erst einmal “Grungetown Hooligans II“ raus und dann vielleicht noch “Grungetown Hooligans I“ und “Grungetown Hooligans 0“. Im Ernst… wann nun genau die nächste eigene Scheibe kommt, kann ich zwar nicht sagen, aber wir arbeiten im Hintergrund natürlich immer an neuen Ideen.

Das volle Interview mit Mantar über vier Seiten findet ihr in unserer gedrucken Zeitung, HIER geht es zum Shop.

Cover & Tracklist

01. L7 – The Bomb
02. The Jesus Lizzard – Puss
03. Sonic Youth – 100%
04. Mazzy Star – Ghost Highway
05. L7 – Can I Run
06. Babes In Toyland – Bruise Violet
07. Mudhoney – Who You Drivin’ Now
08. 7 Year Bitch – Knot

Mehr Infos

Bleibt auf dem Laufenden mit mehr Informationen mitten aus dem Moshpit auf diesen Kanälen:
HomepageFacebookInstagramYouTube

Bildnachweis: Mantarrecordsings / Oktober Promotion.