Pretty Wild – „Interstate 13“ (VÖ: 31.05.2019)

Pretty Wild – „Interstate 13“ (VÖ: 31.05.2019)

Ganze fünf Jahre sind seit dem letzten selbstbetitelten PRETTY WILD Album ins Land gezogen, musikalisch geändert hat sich trotzdem rein gar nix – und das ist auch gut so! Die Herren rocken inzwischen bereits seit 13 Jahren über die Bühnen Europas und verbreiten dabei noch immer ihren Gute-Laune-Mix aus typischen „New Wave of Swedish Sleaze Metal“ Sound und melodischem Hardrock.

Im Frühsommer diesen Jahres haben ja bereits die Landsmänner von CRAZY LIXX die Genre-Messlatte mit ihrem neuen Longplayer „Forever Wild“ kräftig hochgelegt, die Frage ist ob PRETTY WILD mit „Interstate 13“ an diesem bockstarken Album anschließen können? Kurze Antwort: absolut!

Die volle Schlagseite 80er Jahre!

Die Jungs segeln mit ihren 12 neuen Songs auf „Interstate 13“ weiterhin in allerbesten Melodic Hardrock meets Glam Gewässern. Stellt euch eine Mixtur aus KISSIN’ DYNAMITE, DANGER DANGER, TREAT und CRASHDIET für die leichte Sleaze-Schlagseite vor und ihr habt in etwa den Sound von PRETTY WILD.

Der flotte Opener „Let’s Get It Out“ besticht direkt durch absolute Eingängigkeit und einem Riff das dir nicht so schnell aus der Birne geht. Das darauf folgende „Meant for Trouble“ setzt sogar noch einen drauf, Riffs wie aus einem ACCEPT Song treffen hier auf einen Chorus, der mich wirklich latent an GIANT‘s Übersong “I’ll See You in my Dreams” erinnert – nur halt nicht als Ballade sondern als kerniger Rocker, sehr schön!

„Superman“ gab es auf Youtube bereits vorab als erste Videosingle zu begutachten – was mich nicht wirklich verwundert, dass Ding ist ohne Ende radiotauglich und dürfte sogar Fans von Kapellen wie EDGUY sehr gut gefallen. Mit „Thanks To You“ gibt es obendrein noch die obligatorische gefühlvolle AOR Ballade, ganz großes Gefühlskino.

Pretty Wild – come and get it!

Wie man es auch dreht und wendet, Fans von tief in den 80er Jahren verwurzelten Hardrock kommen mit „Interstate 13“ mal wieder allerbestens auf ihre Kosten, tolles Album!

Cover & Tracklist

01. Let’s Get It Out
02. Meant For Trouble
03. Superman
04. Wild And Free
05. Give It All Tonight
06. Stand My Ground
07. The Way I Am
08. Thanks To You
09. Shot Me Down
10. Walk The Edge
11. I Love It
12. Break Down The Walls

Bildnachweis: Black Lodge Records/ Sound Pollution.