Rock Hard Festival 2019 – Das war Tag 1 in Gelsenkirchen – 07.06.2019

Rock Hard Festival 2019 – Das war Tag 1 in Gelsenkirchen – 07.06.2019

Juni 11, 2019 Aus Von Kjo

Rock Hard Festival 2019 – Das war Tag 1 in Gelsenkirchen – 07.06.2019

Moshpit Passion besuchte das Rock Hard Festival 2019 in Gelsenkirchen und liefert euch drei dicke Berichte inkl. Fotos ab. Doch das ist nicht alles! In den nächsten Tagen präsentieren wir euch vier Videointerviews mit Anthrax, Possessed, Tyler Leads und Christof Leim. Wenn ihr das nicht verpassen wollt, dann solltet ihr unseren Youtube-Channel HIER abonnieren. Da wir rund um die Uhr auf dem Festival unterwegs waren, mussten wir hier und da Abstriche bei den Konzertfotos machen.

Vulture entjungfern das RHF 2019

Die Jungs aus NRW durften um 15:00 Uhr direkt ran und zeigten, wo der Hammer hing. Feinster Thrash- und Speed Metal vermischte sich zu einem derben Sound, welcher aus den Boxen hämmerte. Die Besucher die staunten nicht schlecht und begannen vereinzelt an die Köpfe zu kreisen. Für die Band war dies ein besonderer Tag, da neben dem Gig auch am selben Tag die neue Platte „Ghastly Waves & Battered Graves“ über Metal Blade erschien. Natürlich durften neue Tracks von der Scheibe nicht fehlen.


Death Metal aus Kölle: Chapel of Disease

Chapel of Disease sind in der Death Metal-Szene keine unbekannten mehr. Jene Band poltert seit der Gründung 2008 durch die Welt und auch der Bühne im Amphitheater Gelsenkirchen. Die letzte Scheibe von 2018 „…And as We Have Seen the Storm, We Have Embraced the Eye“ konnte bei Fans, wie Kritikern überzeugen wo es auch gleich eine Handvoll Songs live gab.


Idioten gab es keine, nur auf der Bühne: The Iditos

Jene Kapelle stach an dem Tag etwas heraus. Statt schweren Metal gab es Punk Rock. Side Fact am Rand, die Kapelle wurde 1978 gegründet und war damit dienstälteste Band auf der kompletten Veranstaltung! Den Besuchern war dies alles egal und man feierte die Meute ordentlich in den 46-Minuten Spielzeit ab.


Tygers of Pan Tang: Eine Macht

Die NWOBHM-Legende Tygers of Pan Tang (2. Dienstälteste Truppe auf dem RHF) lockte da schon ordentlich die Old School-Fans in die ersten Reihen. Die Briten freuten sich sichtlich auf ihrem Gig und beglückten die Besucher mit einem Set, welches überwiegend mit älteren Songs gespickt war. Aktuell arbeitet die Kapelle an dem Nachfolger zu „Tygers of Pan Tang“ welcher noch 2019 erscheinen soll. Wir sind gespannt!

Die Zombies von The Walking Dead übernahmen: Lizzy Borden

Seit den frühen Achtzigern ist Frontmann Lizzy unterwegs und hat in den fast 40 Jahren einige Line-up Wechsel schon hinter sich. Die neue Scheibe „My Midnight Things“ wurde 2018 mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Auch live wirkten die neuen Songs der ehemaligen Glam-Rock-Ikone wie eine verklebte und toupierte Dauerwelle, die sich dann doch als muffige Perücke entpuppte. Schade! Dafür wurden die alten Hits abgefeiert.

Black Metal aus Skandinavien: W*t*in

Leider sind die Bilder vom Party.San 2006 und das schäbige Verhalten der Band noch zu präsent. Daher verzichteten wir auch eine Review.

Bildnachweis: Moshpit Passion.