Saltatio Mortis – „Für immer frei“ (VÖ: 09.10.2020)

Saltatio Mortis – „Für immer frei“ (VÖ: 09.10.2020)

Saltatio Mortis sind mit einer neuen Studioplatte zurück, welche sich auf den Namen „Für immer frei“ schimpft. Fans der Band sollten sich daher Freitag, den 09. Oktober 2020 merken, um sich den nächsten Geniestreich der Jungs zu sichern. Wir haben uns den Silberling geschnappt, und haben für euch den Moshcheck gemacht.

„Für immer frei“ im Moshcheck

Von der Straße bis hin in die Charts auf Platz 1 schafften es in den letzten Jahren eher nur Möchtegern Gangster, welche oft und gerne mit Autotune übertreiben und es als „Kunst“ verkaufen. Im Bereich Rock/Metal findet man Saltatio Mortis, die da eher auf handfeste und ehrliche Musik gesetzt- und nebenbei auch noch eine riesige Fanbase aufgebaut haben. Der Lohn dafür sind gleich drei Nummer eins Alben hintereinander und zahlreiche ausverkaufte Shows in den größten Clubs innerhalb von Deutschland.

Auch wenn nicht jeder Fan der ersten Stunde mit der Deutschrock(igen) Ausrichtung seit den letzten Platten was anfangen kann, bleiben die Herren sich im Kern auf „Für immer Frei“ treu. Mit „Factus De Materia“ gibt es sogar eine Hommage an die alten Tage. Dennoch sind die klassischen Elemente der Band wie zum Beispiel der Dudelsack auch auf den neueren Stücken nie wirklich verschwunden. Der Sound auf der Platte wirkt sehr dick produziert und knallt ordentlich aus den Boxen. Mit „Palmen aus Stahl“ sowie „Mittelfinger Richtung Zukunft“ legt die Band sogar gelungene Crossover-Tracks vor.  Hier gibt es den Wow-Faktor, der sich hören lässt.

Die 14 neuen Lieder beweisen, dass die Marschrichtung der letzten Platte die richtige war und der Band auch deutlich besser steht. Wem dies immer noch nicht zusagt, der sollte sich in Geduld üben. Die letzten beiden Alben wurden in einer Sonderedition neu überarbeitet bzw. neu arrangiert und als Akustikversion wieder veröffentlicht. Mehr Fanservice geht nicht! Einziger Kritikpunkt gibt es jedoch beim Songwriting. Die vielen „Ooh ooh ooh“-Passagen die ca. 50% aller vorhandenen Tracks ausmachen mögen sich zwar live zur Interaktion anbieten, wirken auf Dauer jedoch etwas langweilig. Hier ist noch deutlich Luft nach oben. Interessant wird es sein, wo die Richtung der Kapelle hingehen wird.

Cover & Tracklist

Ein Traum Von Freiheit
Bring Mich Zurück
Loki
Linien Im Sand
Für Immer Jung
Palmen Aus Stahl
Löwenherz
Mittelfinger Richtung Zukunft
Rose Im Winter
Factur De Materia
Seitdem Du Weg Bist
Keiner Von Millionen
Neustart Für Den Sommer
Geboren Um Frei Zu Sein

Line-up 2020

Gesang, Dudelsack, Schalmei, Gitarre, Maultrommel, Didgeridoo – Jörg Roth (Alea der Bescheidene)
Dudelsack, Schalmei, Drehleier, Gesang – Gunter Kopf (Falk Irmenfried von Hasen-Mümmelstein)
Schlagzeug, Perkussion, Davul – Timo Gleichmann (Lasterbalk der Lästerliche)
Dudelsack, Schalmei, Uilleann Pipes, Low Whistle, Binioù – Christian Sparfeldt (El Silabdor)
Bassgitarre, Chapman Stick – Frank Heim (Bruder Frank)
Schlagzeug, Perkussion, Keyboard, Gitarre, Gesang – Jan S. Mischon (Jean Méchant, der Tambour)
Dudelsack, Schalmei, Whistles, Klavier – Robin Beisenbach (Luzi Das L)
Gitarre, Irish Bouzouki, Gesang – Till Grohe (Till Promill)

Tourdaten 2021

Special Guest: Antiheld

12.11.2021 München, TonHalle
13.11.2021 Wiesbaden, Schlachthof
18.11.2021 Berlin, Columbiahalle
19.11.2021 Leipzig, Haus Auensee
26.11.2021 Bochum, RuhrCongress
27.11.2021 Hamburg, Sporthalle
03.12.2021 Fürth, Stadthalle
04.12.2021 Ludwigsburg, MHP Arena
16.12.2121 Wien, SimmCity (AT)
17.12.2121 Linz, Posthof (AT)
18.12.2121 Zürich, Komplex 457 (CH)

Mehr Infos

Bleibt auf dem Laufenden mit mehr Informationen mitten aus dem Moshpit auf diesen Kanälen:
HomepageFacebookInstagramYouTube

Bildnachweis: Universal Music.