Silius – Das Interview zu „Worship to Extinction“

Silius – Das Interview zu „Worship to Extinction“

Silius sind mit der neuen Platte „Worship to Extinction“ zurück und wir sprachen mit den Jungs über die Band und mehr! Wir wünschen euch viel Spaß!

Auf ein Wort mit der Band

Bitte sagt uns doch kurz die wichtigsten Meilensteine eurer Band.

Einer unserer ersten Meilensteine war mit Sicherheit WACKEN,METALDAYS und die ganzen großen Festivals, die wir gespielt haben da Silius einfach ne Live Kapelle sind und uns dort richtig wohl fühlen. Dazu kommt natürlich unser erstes Album „Hell Awakening“ 2017 das wir über Massacre Records raushauen durften! War ne coole Zeit und haben viel Erfahrung gesammelt.

Thrash gibt es nun seit 40 Jahren. Wieso habt ihr euch entschlossen dieses Genre zu beackern? Gab es da vielleicht ein Momentum?

Wir kommen ja alle 4 aus ner ziemlich abwechslungsreichen Ecke und hören alles von Country bis Death. wir versuchen auch nicht zwanghaft was thrashiges zu zaubern, sondern lassen uns von unseren Einflüssen leiten und machen das was uns Spaß macht, und heraus kommt ne gute Mischung, die uns allen Spaß macht.

Der neue Silberling steht in den Startlöchern. Wie würdest du das Album jemanden beschreiben, der noch keinen Song von der Platte gehört hat?

Die neue Platte heißt „Worship to Extinction“ und lässt dich auf jeden fall nicht kalt, wenn du auf thrash alter Schule stehst…man wird ja immer sehr schön mit andere Größen und Bands verglichen, darum kann ichs mir hier auch nicht verkneifen hahaha Exodus,Pantera,Testament usw. Es ist Roh..Dreckig..und geradeaus!

Was habt ihr im Vergleich zum Material davor verändert? Gibt es hörbare Unterschiede?

Das Songwriting hat sich natürlich verändert..es ist direkter-roher-brutaler und wir haben von unserem letzten Release ziemlich viel mitgenommen und gelernt. Wir schreiben einfach drauf los und machen was uns gefällt, es gibt keine Vorgaben oder nen Plan! Das beste was uns in unserer zeit als Band passiert ist war natürlicher Natur! und so hörst du es auf dem neuen Album ..den Flair und den Spirit mitnehmen, das ist das Ziel und man bekommt das Gefühl die Aufnahme lebt.

Wie sieht eurer Meinung „der nächste Schritt“ in eurer Karriere aus, den ihr mit dem Album erreichen wollt?

Silius haben so einiges geplant, aber an erster Stelle steht auf jeden fall das Live zocken, da gehören wir hin..aber in der momentanen Situation leider undenkbar 🙁 und das Songwriting fürs neue Zeug hat ja auch schon begonnen und es wird auf jeden fall derb hahaha

Die Band im Kreuzverhör

Vinyl oder Tape?

Also da kann ich sicher für alle 4 sprechen: Vinyl aus jeder Sicht egal ob Klang, Aussehen, Haltbarkeit etc.

Kutte oder Bandshirt?

Bandshirt! Unser Basser Martl hat ab und an ne Kutte, aber sonst eigentlich jeder Bandshirt.

Big Four oder Teutonic four?​

Definitiv Big Four. Ich meine uns gefällt auch Destruction, Kreator, Sodom usw aber um ehrlich zu bleiben BIG 4.

Master of Puppets oder Raining Blood?

Also ich spreche ja hier im Sinne der Allgemeinheit und unser Basser Martl wird mich lünchen, denn er ist ein mega Metallica Fan…aber Raining Blood.

James Hetfield oder Scott Ian?

Leider keinen der beiden persönlich kennengelernt, aber inspirationstechnisch.. James Hetfield.

Derrick Green oder Max Cavalera?

Das Rennen macht Max Cavalera; sehr cooler typ (sehr freundlich) und ne lebende Legende.

Das geilste Thrash-Album 2020?

Für mich persönlich bis jetzt Onslaught, Testament.

Welches Cover ist deiner Meinung das epischste?

Gibt hunderte, aber Megadeth – Countdown to Extinction. Als ich das zum ersten mal sah und hörte bekam ich Gänsehaut und krieg sie heute noch hahaha.

Das derbste Intro einer Thrash-Platte stammt von…?

Auch da gibt es wirklich ne Menge aber auf die Schnelle werde ich mich mal zu Metallica lehnen. Battery!

Mehr Infos

Bleibt auf dem Laufenden mit mehr Informationen mitten aus dem Moshpit auf diesen Kanälen:
HomepageFacebookInstagramYouTube

Bildnachweis: Silius.