To The Rats and Wolves – Das Bett, Frankfurt 04.04.2018

To The Rats and Wolves – Das Bett, Frankfurt 04.04.2018

April 15, 2019 Aus Von Agie

To The Rats and Wolves – Das Bett, Frankfurt 04.04.2018

To The Rats and Wolves spielten am 04.04.2019, auf ihrer „Cheap Love” Tour in Das Bett, Frankfurt am Main. Moshpit Passion war für euch Live vor Ort.

Den Beginn machte die noch recht junge Band Flash Forward aus Wesel, Nordrhein-Westfalen. Bereits 2010 gegründet, lieferte die Band vieles an eigenen Songs an dem Abend. Aber auch Sprüche wie „Der Song ist etwas poppiger” hatten die Jungs parat und ließen es sich nicht nehmen, auch etwas zu Scherzen. Eins blieb aber durchgehend bestehen, hier gab es Alternativ– und Rockmusik vom feinsten um die Ohren.

Die Band gewann auf Anhieb die Sympathie des Publikums und die Fans hetzten direkt nach dem Auftritt zum Merchstand, um sich dort ihr Album oder Shirt zu kaufen. Mit den Worten „Stimmungskanone” und „Bühnenliebhaber″, wird man sich definitiv an die Jungs erinnern.

Abgerundet war der Auftritt durch den überraschenden Cameo von dem Sänger von „To The Rats and Wolves” Nico Sallach.

Wer hier auf den Geschmack der Weseler-Jungs kam, der hat Glück! Denn nächstes Jahr kommt man mit „Flash Forwad” auf eigener Tour. Man wird also sicherlich noch mehr von ihnen hören.

Nach einem schnellen Umbau kam auch schon der zweite Supporter der Tour auf die Bühne Breathe Atlantis. Noch wenige Monaten zuvor auf eigener kleiner Headline-Tour unterwegs, ließen sie es sich nicht nehmen um ihre Stadtkollegen aus Essen zu supporten.

Schnell spielten sich auch die Jungs warm und hielten die Laune des Publikums weiter hoch. Ob sie die alten Tracks oder Lieder aus dem neuen Album „Soulmade” spielten, die Menge sang mit. Ergänzt hatte die Band ihren Auftritt mit einem Cover von „Chasing Cars” der sich sehen lassen konnte.

Nachdem der zweite Act des Abends vorbei war, ging es nach gut 20-minütigem Aufbau schon zum Headliner über. Nicht auf leise Sohlen, sondern mit einem ordentlichen Boom betraten die Jungs von To The Rats and Wolves die Bühne. Angefangen mit dem Song „Cheap Love” aus dem gleichnamigen Album, bis hin zu den älteren Songs „Surburban Romance” oder „ Blackout“, waren viele Songs aus allen Alben vertreten.

Die Fans waren von Minute Eins dabei, ob es lautes Mitsingen oder fleißiges Headbangen war, die Energie Riss einen mit egal in welchem Gemütszustand man auch war, Chapeau . Wer die Chance hat die Jungs zukünftig live zu erleben, sollte definitiv hin!

Bildnachweis: Agie.