Warbringer – „Weapons Of Tomorrow“ das neue Studio Album

Warbringer – „Weapons Of Tomorrow“ das sechste Studio Album

Warbringer brachten am 24.04.2020 ihr neues Album „Weapons of Tomorrow“ über Napalm Records raus. Wie schon bereits die Vorgänger Platte „Woe To The Vanquished“, die 2017 erschien, saß Produzent Mike Plotnikoff, der unter anderem schon für Fear Factory produziert hat, wieder an den Reglern.
Schon vorab wurde eine remasterte Version ihrer bereits veröffentlichten Single ‚Firepower Kills‘ zum Album vorgestellt.

Oldschool Thrashmetal im modernen Gewand

Das sechste Studioalbum der kalifornischen Thrashmetaller wird die Metalszene mit einem beeindruckenden Spagat zwischen Heavy- und wütendem Thrashmetal ordentlich durchschütteln. Denn wer auf modernen Thrashmetal wie Power Trip oder Dust Bolt steht, wird genauso auf seine Kosten kommen wie der Oldschool Thrasher der zu Overkill oder Kreator headbangt. Das 10 Track umfassende Album besticht durch jede Menge Groove, beißende Gitarren und der wütenden Stimme von Sänger John Kevill. Schon der Opener „Firepower kills“ lässt Headbanger Herzen höher schlagen.

Warbringer begeben sich auf eine neue Stufe des Thrashmetals, ohne aber dabei ihre Oldschool-Wurzeln zu verlieren.
Tracks wie „The Black Hand Reaches Out“ oder „Defiance of Fate“ werden sich schon bald als ultimative Moshpit-Hymnen etablieren, egal ob auf Festivals oder in Clubs! Wer Warbringer noch nicht live gesehen hat, sollte dies nachholen, sobald die fünf Kalifornier auf Tour kommen. Denn live reißen die Jungs alles ab, egal ob in Circlepits oder Moshpits, man sollte Ausdauer mitbringen.

Anwärter auf den Thron

„Weapons of Tomorrow“ hat das Potential zu einem DER Alben 2020 zu werden.
Die fünf Jungs von Warbringer gehen mit „Weapons of Tomorrow“ zurück zu ihren Wurzeln, giftige Riffs und brutale Grooves sind der unverkennbare Sound von Warbringer!
In meinen Augen hat die Band bis jetzt noch nie ein schwaches Album released, aber mit „Weapons of Tomorrow“ beweisen die Jungs, dass sie immer noch ne Schüppe drauf legen können! Bei Warbringer ist und bleibt der Name Programm.

Cover & Tracklist


Tracklist:
1.Firepower Kills
2.The Black Hand Reaches Out
3.Crushed Beneath The Tracks
4.Defiance Of Fate
5.Unraveling
6.Heart Of Darkness
7.Power Unsurpassed
8.Outer Reaches
9.Notre Dame (King Of Fools)
10.Glorious End