ZSK gedenken an Halle mit neuer Single

ZSK gedenken an Halle mit neuer Single

ZSK veröffentlichten am 9.10.2020 die nächste Single ihres bevorstehenden Albums “Am Ende der Welt”, welches am 15.01.2021 erscheinen wird. Der Track trägt den Titel „Sag mir wie lange“ und bringt eine ziemlich ernste Message mit sich: Am 9.10.2019, also genau vor einem Jahr fand ein rechtsextremistisches Attentat in Halle statt. Der antisemitisch motivierte Anschlag forderte zwei Todesopfer.

Mit ihrer neuen Single möchten ZSK neben Halle auch auf die 200 Todesopfer rechter Gewalt seit 1990 aufmerksam machen und verdeutlichen, dass die Politik und Behörden in Deutschland beim Thema Rechtsextremismus und Antisemitismus mehr unternehmen müssen.

Frontmann Joshi äußert sich folgendermaßen zur neuen Single:

„Jedes Mal wenn es wieder einen neuen ‘Einzelfall’ zu beklagen gibt, denkt man sich: Was muss denn noch passieren? Das Gerede von ‘verwirrten Einzeltätern’ macht uns richtig wütend. Man muss diese Taten klar als das benennen, was sie sind: rassistische Morde.”

Der Punk hinter „Sag mir wie lange“

Musikalisch gehen ZSK wieder voll aufs Ganze. Der gute raue Skate-Punk findet sich in „Sag mir wie lange“ natürlich wieder. Neben viel Tempo und schweren Zwischenpassagen gehört ein melodischer Refrain genauso dazu. Der Track wurde jedoch nicht nur allein von ZSK geschrieben. Die Punkrock-Ikonen ANTI-FLAG aus Pittsburgh, Pennsylvania und langjährigen Bandfreunde von ZSK haben ebenfalls musikalischen Einfluss auf die Single gehabt:

“Wir haben den Song auf unserer gemeinsamen Tour Anfang des Jahres geschrieben und während des Lockdowns fleißig Demos hin und her gemailt. Musik lässt sich von einem hinterhältigen Virus nicht stoppen.”

Folgt uns auf FacebookInstagram und YouTube für mehr NewsReviews und Interviews!

Bildnachweis: Matthias Zickrow.