Punk in Drublic Festival – Köln, Tanzbrunnen 03.05.2019

Punk in Drublic Festival – Köln, Tanzbrunnen 03.05.2019

Mai 4, 2019 Aus Von Kjo

Punk in Drublic Festival – Köln, Tanzbrunnen 03.05.2019

Das Punk in Drublic Festival kam auch 2019 wieder nach Deutschland und machte unter anderem Halt in Köln. Das Line-up konnte sich mehr sehen lassen mit Kapellen wie zum Beispiel: Nofx, Bad Religion, Lagwagon, Less Then Jake, The Bombpops und Anti Flag. So kam auch, was kommen musste, diese Show war restlos ausverkauft. Moshpit Passion war dabei und liefert euch neben dem Konzertbericht und Fotos in den nächsten Tagen auch ein Videointerview mit den Bombpops. Um keine News zu verpasst, folgt uns HIER.

Früher Start mit den Bombpops

Als erstes betraten die Bombpops die Bühne und legten mächtig los. Bis dato, waren noch wenige Besucher vor Ort, die trotzdem gut Stimmung machten. Die Kapelle spielte 30-Minuten feinsten Melodic-Punk. Natürlich durften Track der aktuellen Platte „Fear of Missing Out“ und E.P. „Dear Bear“ nicht fehlen. Besonders stark kamen die Lieder „F.O.M.O“, „Summer in CA“ und „Dear Bear“. Hoffentlich darf man Poli van Dam und Jen Razavi als Headliner und etwas länger begutachten.


Ska Nachmittag mit Less Than Jake

Die Jungs aus Florida holten schon beim betreten der Stage ihre Blasinstrumente raus und luden zum Tanzen ein. Dies wurde von den Besuchern mit großem Gefallen aufgenommen und es herrschte Bewegung vor der Bühne. Obwohl der Band nie der große Wurf gelang, veröffentlichte die Band seit 1995 stolze 14 Alben. Dementsprechend war die Songauswahl groß. Schade, dass die 30-Minuten Spielzeit schnell rumgingen.


Flagge zeigt mit Anti Flag

Etwas rotziger und dreckiger wurde es dann mit Anti Flag. In 30-Minuten wurden wohl alle Hits und Klassiker runtergezockt die gingen. Gerade die letzten beiden Alben „American Fall“ und „American Spring“ kamen in Deutschland sehr gut an. Dies spiegelte sich auch in den Charts wieder. Die Besucher und Fans feierten regelrecht jeden Song einzeln ab. Hier wurde der Pit für die nächsten drei Punk-Schwergewichte aufgewärmt. Leider gibt es keine Fotos von den Jungs, da wir zu der Zeit das Interview mit den Bombpops machten.

Lagwagon spielten am 3. Mai und nicht 16.Mai

Jene Band veröffentlichte bereits vor fünf Jahren das letzte Album „Hang“ und tourte danach mehrfach durch die Welt. Mehr passierte in den letzten Jahren nicht. Kein Wunder also, dass die ausgehungerten Fans auf neues Material warten. Da es dieses aktuell noch nicht gibt, wurde also in den 40-Minuten alles im Pit rausgelassen. Stellenweise zu ausgelassen. Joey Cape und seine Jungs verstanden es auf Anhieb die Leute zu unterhalten und lieferten seine Top Show ab.


Nichts für gläubige: Bad Religion

Über Bad Religion muss man nicht viel schreiben. Die Band feiert dieses Jahr großes 30. Jubiläum und veröffentlichte am Freitag, den 03. Mai 2019 das neue Album „Age of Unreason“. Daher lag der Fokus auch eher auf das aktuelle Release neben den Klassikern und Hits die die Band so zu liefern hatte. Neue Songs wie „Do the Paranoid Style“ kamen live richtig gut an. Die neue Scheibe besitzt deutliches Hit-Potenzial und vereint das Beste der Band kompakt auf einer CD.


Fat Mike und NOFX

Mastermind Fat Mike torkelte mit seiner Band um kurz vor neun auf die Bühne und lieferte das ab, was man von NOFX erwartete: Eine Punk-Rock-Show vom feinsten. Obwohl erst letzte Woche die neue Platte des Alter-Ego´s Cokie the Clown veröffentlicht wurde, gab es nur ein Gas- Vollgas NOFX (HIER findet ihr die Review zu Cokie). In der Spielzeit von 70-Minuten wurden die kultigsten Songs der Band abgefeuert und mit unterhaltsamen Gespräche zwischen den Tracks ergänzt. Es dauert auch nicht mehr lange, dann wird es ein neues Album von der Band geben. Wir freuen uns!


Bildnachweis: Kjo | Moshpit Passion.