Sevendust – „Blood & Stone“ (VÖ: 23.10.2020)

Sevendust – „Blood & Stone“ (VÖ: 23.10.2020)

Sevendust sind nach 2 1/2 Jahren mit der neuen Platte „Blood & Stone“ zurück und haben das Album am Freitag, den 23. Oktober 2020 veröffentlicht. Wir schnappten uns den Silberling und haben den Moshcheck für euch gemacht. Für die Fans unter euch, hier findet ihr unser Interview mit Gitarrist Clint Lowery!

Unser Moshcheck

Seit 1997 veröffentlicht die Kapelle alle zwei Jahre ein Album und das tolle dabei ist, man weiß nie was man zu hören bekommt. Klar ist, die Jungs bleiben irgendwo im Alternative Metal/Nu Metal beheimatet und brechen nur selten aus ihrer Komfortzone aus. „Blood & Stone“ setzt da an, wo der Vorgänger „All see is War“ aufgehört hat. Der kräftige Opener „Dying to Live“ legt gleich die Basis für das neuste Werk fest. Was folgt ist mit „Love“ & „Blood from Stone“ gleich zwei starke Songs mit dem Sevendust-Trademark: Deftige Riffs & Ein Frontmann, der zwischen clean & aggressiven Gesang hin und her schaltet.

Page Hamilton wäre sicherlich bei den Staccato-Riffs in „What you´ve become“ stolz, denn er hätte dies nicht besser umsetzen können. Doch der starke Anfang wird durch den Mittelpart mit „Kill Me“ und „Nothing left to see here Anymore“ gedämpft. Nicht nur, dass beide Tracks irgendwie aus der Tracklist fallen, jene Lieder bleiben auch blass. Dafür setzt das letzte Drittel mit „Desperation“ und „Wish you well“ einen positiven Schlussstrich, welcher durch das Soundgarden-Cover „The Day I Tried to live“ gekrönt wird.

Das Fazit

Die Platte gehört deutlich zu den stärkeren in der Discografie von 7D und besitzt alle Elemente, die Fans von der Band erwarten. Persönlich sagen mir die langsamen und ruhigeren Lieder nicht zu und ich finde sie verblassen stellenweise. Dennoch beweist der neue Silberling genau wie der Vorgänger, dass sich viele Tracks gerade für die Live-Setlist anbieten würden. Wir nehmen Gitarristen Clint Lowery beim Wort und hoffen, dass man in den nächsten Jahren nach Deutschland kommt.

Cover & Tracklist

01. Dying to Live
02. Love
03. Blood From A Stone
04. Feel Like Going On
05. What You’ve Become
06. Kill Me
07. Nothing Left to See Here Anymore
08. Desperation
09. Criminal
10. Against the World
11. Alone
12. Wish You Well
13. The Day I Tried To Live (Soundgarden)

Mehr Infos

Bleibt auf dem Laufenden mit mehr Informationen mitten aus dem Moshpit auf diesen Kanälen:
HomepageFacebookInstagramYouTube

Bildnachweis: Rise Records.